Über uns
Wir entwickeln Software für Ihre Geschäftsmodelle
Die Cagoi Networks AG hat sich auf die Entwicklung innovativer und leistungsstarker Technologien in den Bereichen Cloud-Lösungen, Plattformen, interaktive Content-Systeme, Social-Media und Business Intelligence sowie IT-Lösungen für Unternehmen spezialisiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf web- und mobilebasierten Anwendungen. Wir entwickeln State of the Art Lösungen, berücksichtigen dabei stets neueste Technologien, setzen diese aber nur ein, wenn wirklich Mehrwerte im Business generiert werden. Unsere Arbeiten in Forschungsprojekten führen in der Regel zu konkreten Umsetzungen in Form von Prototypen. Zuletzt im Rahmen semantischer Lösungen für Anwendungen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Wir haben bzw. entwickeln die technische Lösung für Ihre Geschäftsmodelle und -prozesse.
Software-Entwicklung
Die Entwicklung anspruchsvoller Software ist mitunter ein schwieriger und langwieriger Prozess. Unternehmen fehlen häufig die eigenen Kapazitäten oder auch nur die Zeit, Software-Projekte zeitnah umzusetzen. Neben der aufwendigen Organisation und Projektbetreuung stellen gerade komplexere Anwendungen eine Herausforderung dar. Wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab und sorgen dafür, dass Ihr Projekt rechtzeitig fertig gestellt werden kann.
Die Cagoi Networks AG entwickelt vor allem Software-Lösungen für das Web-, Mobile- und Desktop-Umfeld. Hierzu gehören u.a.:

  • Entwicklung web- und mobilebasierter Anwendungen fürs iPhone, iPad und Android
  • Entwicklung kundenspezifischer Software (On-Premise oder aus der Cloud)
  • Agile Softwareentwicklung
  • MSP - Multi-sided platforms
  • Webcrawler
  • Anwendungs re-engineering sowie Erweiterungen und up-grades
  • E-Commerce-Anwendungsentwicklung
  • Maßgeschneiderte CRM-und CMS-Entwicklung und
  • Gestaltung von Benutzungsoberfläche
Rapid Prototyping
Die Erstellung einer ersten Softwareversion im Rahmen von Rapid Prototyping Projekten zielt darauf ab, schnell und kostengünstig ein Konzept bzw. einen Lösungsansatz zu demonstrieren. Häufig stehen zu Beginn von Softwareprojekten nur ein Teil der Anforderungen fest, auch der voraussichtlich beste Lösungsansatz muss gefunden werden. Erfahrungsgemäß vervollständigt sich der Anforderungskatalog an das zu entwickelnde Produkt durch die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Anwendern.
Rapid Prototyping eignet sich aus Sicht des Auftragsgebers dann, wenn die Anforderungen bis zum Projektstart nicht ausreichend beschrieben werden können. Entwickler hingegen können Entwurfsvorschläge ausprobieren, dabei mögliche Probleme erkennen und Lösungsansätze finden. Häufig gibt es mehrere Lösungsmöglichkeiten. Nicht selten wir an dieser Stelle experimentiert. Wir schlagen unseren Auftraggebern die aus unserer Sicht beste Lösung vor, diskutieren aber natürlich gemeinsam über sämtlich infrage kommenden Lösungsansätze.

Web-Apps vs.nativer Apps
Eine mobile Web-App ist im Kern eine mobile Website, die auf Basis von HTML5 zur mobilen Anwendung wird und von den gängigen mobilen Geräten aus aufgerufen wird. Web-Apps müssen nicht heruntergeladen und installiert werden. Der Programmcode läuft auf dem Browser. Ob eine Web-App der Programmierung einer nativen App Vorrang eingeräumt werden soll, kann allgemeinngültig nicht beantwortet werden. In Abhängigkeit von den Zielsetzungen und den gewünschten Features müssen die jeweiligen Vor- und Nachteile abgewogen werden.
Native Apps hingegen werden speziell für mobile Betriebssysteme wie iOS und Android entwickelt. In den meisten Fällen haben sie einen technischen Vorgsprung gegenüber Web-Apps, der sich weiter verkleinern wird.
Native Anwendungen sind kostspieliger in der Entwicklung, da sie für jedes spezifische Betriebssystem geschrieben werden müssen - iOS, Android (mehrere Geräte), Windows, etc.
Einfache bis komplexe Apps
Smartphones und Tablets wie das iPad und iPhone sind bedeutende Geräte im Business-Umfeld. Erst mit der für das jeweilige Geschäft passend entwickelten App können die Potenziale in diesem Bereich erschlossen werden. Zum Beispiel als Anwendung zur Kundenbindung, zur Unterstützung des Außendiensts oder zur Steuerung/Optimierung interner Prozesse. Die vielfältigen Einsatzfelder mobiler Geräte ermöglichen darüber hinaus innovative Kommunikations-, Informations und Präsentatioslösungen.
Im Rahmen einer Honorarabfrage der iBusiness-Redaktion des Hytextverlag wurde eine nutzwertige Kategorisierung von Applikation vorgenommen. Abgefragt hat die iBusiness-Redaktion drei verschiedene Komplexitätsstufen von Mobil-Apps:

  1. Entwicklung einer einfachen App
    Beispiel: Eieruhr (Wenig Logik, wenig Bildschirme, kein Backend-Zugriff, vorwiegend Verwendung von Standartkomponenten zur Gestaltung des Layouts und Designs mit minimalen Anpassungen)
  2. Entwicklung einer durchschnittlichen App
    Beispiel: Where-is-my-car-App (Kein eigenes Backend; evtl. Zugriff auf ein fremdes Backend; mehr Bildschirme, Menü, Konfigurationsmaßnahmen etc. als die einfache App; Verwendung von Standardkomponenten bei der Optik, deren Framework an ein eigenes Design angepasst wird)
  3. Entwicklung einer komplexen App
    Beispiel: EMail-Client; Online-Banking-App; neue, aufwendige Spiele (Eigenes Backend; viel eigene Logik und Komponenten; noch mehr Bildschirme, Menüs, Konfigurationsoptionen; Maßnahmen zur Stabilität notwendig z.B. Verhalten bei Internetverbindungsabbruch etc.; Zusätzliche Komponenten zur Umsetzung nicht-unterstützter Bedienkonzepte wie Drag&Drop, Anpassung der Optik nach eigenem Wunsch, die über das bestehende Framework hinausgehen)
Von uns entwickelte Algorithmen zur künstliche Intelligenz können auch in Apps integriert werden. Diese arbeiten häufig vom Nutzer unbemerkt im Hintergrund.
Digitale Transformation - Veränderungsprozess traditioneller Geschäftsmodelle durch Digitalisierung
Beratung, Strategie und Umsetzung
Traditionelle Geschäftsmodelle ganz oder in Teilen digital zu transformatieren oder neue digitale Geschäftsmodelle zu etablieren ist für die meisten Unternehmen eine große Herausforderung. Diesem Veränderungsprozess gehen meistens Veränderungen auf Kundenseite voraus. Deren Verhalten, Ansprüche und Vorlieben haben sich durch die im Privaten aber auch im Geschäftsumfeld vollzogene Digitalisierung verändert und unterliegen einem stetigen Wandel. Die Intensivierung des Wettbewerbs durch neue, reine Online-Wettbewerbern sowie Markteintritte aus anderen Branchen führen darüber hinaus zu mehr Konkurrenz. Diese Entwicklung vollzieht sich schnell. Daher fahren wir ein hohes Tempo. Wir kennen die neuesten Technologien, Innovationen und die darauf basierenden Geschäftsmodelle und -prozesse.

Wir erarbeiten mit Ihnen eine Strategie. Zunächst ist hierbei wesentlich die eigene Position zu bestimmen. Im nächsten Schritt erfolgt die eigenen Potenziale zu erkennen und diese zu analysieren. Die zentrale Frage ist, mit welchen neuen Produkten/Angeboten Wachstum generiert werden kann. Wir machen für Sie konkrete Geschäftsmodelle sichtbar. Unser Verständnis für Technologien, Geschäftsprozesse und Unternehmensstrategien ist die Voraussetzung für die Beurteilung von Projekten. Nur wer die Praxis kennt, weiß was machbar ist und was nicht, bringt erst die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung digitaler Vorhaben mit.
Kooperationen
gemeinsam mehr erreichen
Forschungseinrichtungen
Unser Kooperationsverbund integriert die unabhängige Forschung und Entwicklung und kommt beiden Seiten zugute.
Agenturen
müssen die komplexen Herausforderungen der Digitalisierung sowie unterschiedlicher Technologien meistern.
Unternehmen
Über Kooperationen und echter Zusammenarbeit entwickeln wir innovative technologische Lösungen und Geschäftsmodelle.
Startups
Wir waren selbst mal ein Startup und können bei der schnellen Realisierung digitaler Prototypen helfen und ganz viele Tips geben.
Open Innovation
steht für Offenheit, Dialog, Kollaboration und Interaktion. Die Vernetzung mit Partnern aus anderen Branchen verstärkt die Innovationskraft aller.
Unternehmensberatungen
Beratungshäuser setzen in der Digitalisierung verstärkt auf Koopertion und können so individuelle Lösungen und Prototypen ihren Kunden aufzeigen.
Verlage
Wir helfen bei der Einführung neuer Medienprodukte, zeigen neue Geschäftsmodelle auf und kümmern uns dabei vollständig um die gesamte Technologie.
Verbände
Die Unterstützung von Mitgliedern durch ihren Verband kann ein großer Multiplikator sein und die Digitalisierung vorantreiben.